.

wellcome Hamburg

logo wellcome"Diese praktische und lebensnahe Hilfe für junge Familien, besonders für junge Mütter in den ersten Monaten nach der Geburt eines Kindes, ist ein gutes Beispiel für eine Kultur des Hinsehens. Und was das Wichtigste ist: wellcome versetzt Eltern in die Lage, ihr Kind anzunehmen und eine stabile Bindung aufzubauen. Das ist der beste Schutz vor Vernachlässigung und Misshandlung."
 (Dr. Angela Merkel, Bundesschirmherrin wellcome) 

 

wellcome Langenhorn - Praktische Hilfe nach der Geburt

In den Räumen der Elternschule Langenhorn bieten wir das Projekt wellcome für die Stadtteile Langenhorn, Fuhlsbüttel, Ohlsdorf und Alsterdorf an. wellcome ist ein Angebot, das Eltern mit Babys in der ersten Zeit und auf Basis ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen unterstützt. Im ersten Lebensjahr des Kindes erhalten Sie für einige Wochen oder Monate individuelle Hilfe. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ein- bis zweimal in der Woche für zwei bis drei Stunden zu Ihnen nach Hause. Eine pädagogische Fachkraft koordiniert und begleitet den Einsatz der Ehrenamtlichen.

Für die Vermittlung der Ehrenamtlichen berechnen wir eine einmalige Gebühr von maximal 10,- Euro. Die anschließende Betreuung kostet bis zu 5,- Euro pro Stunde - doch am Geld soll es nicht scheitern. Es gibt auch die Möglichkeit die Kosten für die Betreuung ganz unbürokratisch zu senken.
Sie finden uns in unserem Büro in der Elternschule: Holitzberg 139 a, 22417 Hamburg, Tel. 040 - 53 63 09 23.

Sie finden uns in unserem Büro der Elternschule:

Koordinatorin: Ute Clemens

Holitzberg 139a
22417 Hamburg

Telefon: 040/53 63 09 2-3
Fax: 040/53 63 09 2-4
E-Mail:hamburg.langenhorn[at]wellcome-online.de

Sprechzeit: Mittwoch von 12:30 - 14:30 Uhr.

 

wellcome - Patenschaften für Familien in Not

Wir sind Schwerpunktträger von wellcome – für das Abenteuer Familie. Dadurch haben wir die Möglichkeit, über ein Antragsverfahren Kindern von in akute Not geratenen Familien durch eine Patenschaft (anonym vermittelt über wellcome) mit einer Spende in der Notsituation zu unterstützen. Durch einen finanziellen Beitrag der Spender ist es möglich, die Kinder u. a. mit angemessener Kleidung, Kinderzimmermöbeln, Spielzeug o. ä. zu versorgen. Voraussetzung für eine Antragstellung ist, dass in der Familie ein Kind unter 6 Jahren lebt; Geschwisterkinder können unabhängig vom Alter mit gefördert werden. Des Weiteren muss die Familie aktuell betreut werden, der Aufenthalt gesichert sein und die Familie in einer eigenen Wohnung leben.